Universitätsstiftung Helga und Erwin Hartl

Aus Wikiregia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Stiftung Helga und Erwin Hartl

Die Universitätsstiftung Helga und Erwin Hartl ist eine 2004 gegründete, unselbstständige Teilstiftung der Regensburger Universitätsstiftung.

Geschichte & Zweck

Die Stiftung Helga und Erwin Hartl wurde im Jahr 2004 vom Ehepaar Helga und Erwin Hartl mit einem anfänglichen Stiftungskapital von 347.000 Euro gegründet. Die Stiftung unterstützt innovative, interfakultäre Projekte auf den Gebieten der Onkologie, der Rheumatologie und der Wissenschaftsethik. Die Förderung bezieht sich auf die Auszeichnung von Dissertationen und Habilitationen im Rahmen von wissenschaftlichen Wettbewerben, auf Forschungseinrichtungen und -projekte, die Fortbildung von Wissenschaftlern sowie auf Veranstaltungen.

Siehe auch

Weblinks


Stiftungen an der Universität Regensburg

Dachstiftung: Regensburger Universitätsstiftung
Unselbstständige Stiftungen: „Beste Köpfe“, Bernhard Heß, Dr. Alfons Paulus, Exlibris, Hans Vielberth, Helga und Erwin Hartl, Lucia und Dr. Otfried Eberz, Medien und Zeitgeschichte, Pro Arte, Pro Habilitatione, Pro Uni PR
Selbstständige Stiftungen: Immobilienwirtschaft Hans Vielberth, Immobilienwirtschaft ECE, Immobilienwirtschaft IREBS