Stadtrat

Aus Wikiregia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Stadtrat ist das zur Vertretung der Regensburger Bürger berufene Kollegialorgan. Es wird alle sechs Jahre von den Einwohnern der Stadt Regensburg und kann als eine Art „Kommunalparlament“ bezeichnet werden. Ein Mandat im Stadtrat ist nicht partei-, sondern personengebunden. Der Stadtrat setzt sich aus 50 gewählten Mitgliedern und dem Oberbürgermeister zusammen. Darüber hinaus gibt es vier berufsmäßige Stadträte ohne Stimmrecht: den Wirtschafts-, Wissenschafts- und Finanzreferenten, den Rechts- und Umweltreferenten, den Planungs- und Baureferenten sowie den Kulturreferenten.

Geschichte

Mit der Erhebung zur Freien Reichsstadt durch Kaiser Friedrich II. am 10. November 1245 erhielten die Regensburger Bürger das Recht der Selbstverwaltung und damit das Privileg „einen Bürgermeister und Rat zu setzen“. Dieser frühe Stadtrat bestand bis 1803 und hatte 16 Mitglieder. Seit 1818 steht ein frei gewählter Erster Bürgermeister (ab 1907 dann Oberbürgermeister) an der Spitze der Stadt. Dieser wird gleichzeitig mit dem Stadtrat gewählt.

Zusammensetzung

Partei Stimmenanteil Sitze
CSU 39,9 % 20
SPD 21,5 % 11
Grüne 10,6 % 5
Freie Wähler 7,1 % 4
ÖDP 6,9 % 3
FDP 5,4 % 3
Die Linke 4,6 % 2
CSB 3,9 % 2

Der derzeitige Stadtrat konstituierte sich am 8. Mai 2008. Ihm gehören sechs Fraktionen an. Die Linke, die CSB und drei nicht zur Fraktion der CSU gehörende CSU-Mitglieder haben keinen Fraktionsstatus. 2010 wechselte ein Stadtrat der CSB zur Fraktion der Freien Wähler, die seitdem fünf Mitglieder hat.

Weblinks


Regensburger Stadtrat

Wolbergs (OB), Akili, Artinger, Bogner, Burger, Christoph, Dechant, Dünninger, Eberwein, Erhard, Freihoffer, Freudenstein, Graf, Gugau, Hammerl, Hartl, Holler, Huber, Jobst, Kick, Kolbe-Stockert, Kunc, Lamby, Lehner, Lorenz, Maltz-Schwarzfischer, Meier, Meierhofer, Mistol, Neuner, Opitz, Radler, Rappert, Renter, Rieger, Riepl, Schlee, C. Schlegl, Schmidl, Simon, Spieß, Staab Suttner, Tahedl, Thurow, Troidl, Vanino, Vogel, Wild, Zierer, Zimmermann